Pädagogische Leitgedanken

Die Zirkusarbeit bietet mannigfaltige pädagogische Chancen. Durch eine kunterbunte Mischung aus verschiedenen Disziplinen mit je spezifischen Herausforderungen und Chancen werden neben den motorischen Fähigkeiten auch Kreativität, Teamgeist, Selbstbewusstsein und Sozialkompetenz gefördert.
In allen Kursen der Zirkusschule capriola geht es primär darum, den Kindern einen lustbetonten Zugang zur Zirkuswelt zu eröffnen. Es wir ohne Druck gearbeitet, Antriebskraft ist die Freude der Kinder an der Bewegung und am Entdecken immer neuer Herausforderungen. Durch einen spielerischen Aufbau und den Einbezug verschiedener Disziplinen werden vielfältige "Bewegungs-Landschaften" geschaffen, in welchen die Kinder sich betätigen und ihre Fähigkeiten und Grenzen entdecken können. Hierbei wird eine ganzheitliche Körperschulung angestrebt, welche die natürliche Entwicklung von grundlegenden Fähigkeiten (Ausdauer, Kraft, Balance, Koordination, Beweglichkeit, Raumorientierung, Rhythmik, ...) fördert.
Die Trainings sind abwechslungsreich und vielseitig gestaltet; geführte Einheiten mit klaren Bewegungsaufgaben, die Arbeit in Kleingruppen, wie auch individualisierte Einheiten, in welchen die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen können, wechseln sich ab. Dabei wird auf Gemeinschaftsgeist und Solidarität geachtet. Wertschätzender Umgang, Verantwortungsbewusstsein, Geduld, Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen werden geübt. Hierbei lernen die Kinder vertrauensvoll miteinander zu arbeiten und die Wichtigkeit ihres Beitrags zur Erreichung gemeinsamer Ziele zu erkennen.
Um die Kinder angemessen zu fördern und zu fordern, werden sie je nach Alter, ihren Fähigkeiten, ihrer Motivation und ihrem Einsatz in die jeweiligen Gruppen eingeteilt.